Im Köblitzer Bergland 3 reloaded

Train Simulator 2017
Download
20,97 € *

Preis ohne MwSt.

Als Sofortdownload verfügbar

  • AS50810
  • Aerosoft
  • Deutsch/English
  • 1.00
Ziel der Arbeiten war die Schaffung zusätzlicher Möglichkeiten für Szenarien und die Reparatur... mehr
Produktinformationen "Im Köblitzer Bergland 3 reloaded"

Ziel der Arbeiten war die Schaffung zusätzlicher Möglichkeiten für Szenarien und die Reparatur von Fehlern. Es wurden die neuesten Versionen der Signalsysteme H/V, Formsignale und Ks des Signalteams in der Version 6 integriert. Für eine zuverlässige PZB sorgen das System von virtualRailroads sowie Geschwindigkeits-prüfabschnitte von TrainTeamBerlin. Es sind überall, wo es nötig ist, 500, 1000 und 2000 Hz-Magnete verbaut worden.

Diese Version „Im Köblitzer Bergland v.3 - reloaded“ enthält einige Neuerungen und Erweiterungen. So wurde eine ICE-Hochgeschwindigkeitstrasse hinzugefügt, auf der Fahrten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 200km/h im LZB Betrieb möglich sind. Der neue Rangierbahnhof Altenburg-Nord bietet zusätzliche Möglichkeiten für die Gestaltung von Szenarios.

Geografisch irgendwo im Westdeutschen im Großraum Trier angesiedelt, hat der Entwickler in zweijähriger Arbeit vor allem eins vermocht: eine Phantasiestrecke zu bauen, die mitten in der Realität zu sein scheint - irgendwo hier in Deutschland.

Die neue Version hat einen eigenen Streckenordner im Train Simulator, so dass Nutzer der Vorgängerversion diese weiterhin verwenden können.

Video:

Das Add-on ist in die Zeit nach 2000 einzuordnen, die Bahn hat seitdem viele ihrer Anlagen aufgelassen. An ehemaligen Haltepunkten sieht man noch überwucherte Schienenreste. Alte Gleise, die nun vor sich hin rosten, moderne Standardwartehäuschen neben alten Empfangsgebäuden mit zugemauerten Fenstern. Geschlossene Haltepunkte, die dem Autoverkehr zum Opfer gefallen sind, Stellwerke mit geborstenen Fensterscheiben, die kein Mensch mehr braucht, weil die Technik alles in einem Zentralstellwerk bündelt.

Umwucherte Güterschuppen, die daran erinnern, dass es bei der Bahn einmal einen umfangreichen Stückgutverkehr gab. All das, was uns Eisenbahnfreunde an vergangene Hochzeiten der Eisenbahn erinnert, zeigt dieses Add-on. Das Leben geht weiter, die Natur erobert verlorenes Terrain zurück.

Lassen Sie sich vom Zauber der Nebenbahn beeindrucken bei der Fahrt über die 22 km lange Strecke von Köblitz nach Wildau. Entdecken Sie dort die traumhafte Landschaft des Köblitzer Berglandes. Erleben sie Hochgeschwindigkeitsfahrten auf der überarbeiteten ICE-Trasse von Bad Rinckenburg nach Altenburg auf 20 km Länge. Entdecken Sie zwei Museumsbahnen, wo auf rostigen Schienen ein reger Vereinsbetrieb stattfindet und so Eisenbahnvergangenheit lebendig gehalten wird.

Erleben Sie auf der elektrifizierten Hauptbahn viele Herausforderungen: unbeschrankte Wegübergänge sowie Steigungs- und Geschwindigkeitswechsel werden Ihre volle Aufmerksamkeit fordern. Bei einer modernen Regionalexpressfahrt sind Sie gefordert, im Fahrplan zu bleiben und trotzdem alle Signale zu beachten. In diesem Add-on lernen Sie Bahnbetrieb mit allen Facetten kennen.

Der Entwickler Roman Glos hat die Signale an die richtigen Stellen gerückt und Mathias Gundlach und sein Team haben geänderte und korrigierte H/V-, KS- und Formsignale geliefert. Die EL Signale wurden freundlicherweise von virtualRailroads zur Verfügung gestellt. RailTraction steuerte die LZB-Trigger bei, dadurch sind nun auch LZB Fahrten auf der Schnellfahrstrecke möglich.

Um den Realismus zu steigern wurden Bahnhofs- und Zugansagen, sowie Zugzielanzeigen in den Szenarien verbaut, sowie ein neues verbessertes Wettersystem.

Von German Railroads und 3DZug wurde der Fuhrpark beigesteuert:
BR143, BR323 Köf II in verschiedenen Farbvarianten. Die mintgrünen n-Wagen mit fahrbarem Steuerwagen BDnrzf, Güterwagen Omm 52, sowie die Bage Museumswagen.

Ebenfalls wurden Wintertexturen hinzugefügt und die Soundkulisse bei den enthaltenen Fahrzeugen verbessert.

Features:

  • 95 km herausfordernde virtuelle Bahnstrecke
  • ca. 75 km elektrifizierte zweigleisige Hauptstrecke und teilweise elektrifizierte Nebenbahn
  • ca. 20 km auf zwei Museumsbahnen
  • Wundervoll gestaltete Vegetation, wirklichkeitsnahe Gebäude und alte Bahnanlagen
  • Erlebe den Alltag als Lokführer in 8 anspruchsvollen Aufgaben mit unterschiedlichen Lokomotiven
  • Alle Aufgaben mit Zug- und Bahnhofsansagen, sowie Dialoge zwischen Fahrdienstleiter und Triebfahrzeugführer
  • 10 Quickdrive – Szenarien (Schnelles Spiel) mit KI - Verkehr
  • Zusätzliches grundlegend überarbeitetes Rollmaterial mit Wintertexturierung: BR143, BR323 Köf II, n- Wagen mit fahrbarem Steuerwagen BDnrzf, Bage Museumswagen, Omm 52 Güterwagen
  • ICE-Trasse von Bad Rinckenburg nach Altenburg mit Linienzugbeeinflussung
  • Neue Signalisierung inkl. der neuesten Signale vom Signalteam
  • PZB- und GPA Magneten
  • Rangierbahnhof Altenburg-Nord und Erweiterung in Bad Rinckenburg
  • Modernisierung der Bahnhöfe
  • Verbesserung der Beleuchtung
  • Überarbeitete Gleisanlagen inkl. neuen Bahnübergängen (z.B. Anrufschranke)
  • Neues Wettersystem

Wichtiger Hinweis für Nutzer der alten Version:
Die neue Version „ Im Köblitzer Bergland 3 reloaded“ erscheint als eigenständige neue Strecke im Train Simulator 2017.
Die alte Version „Im Köblitzer Bergland 3“ ist auch weiterhin vorhanden und nutzbar.
Die Entwickler haben sich für diese Lösung entschieden, damit auch die Szenarios der alten Version nutzbar bleiben.


Awards/Reviews:

Fazit von gamesary.com:
"Unserer Meinung nach ist die Strecke grandios geworden. Vor allem die Vegetation ist überwältigend. Auf solch kreative Ideen muss erstmal gekommen werden. Alle Strecken wurden abwechslungsreich gestaltet und bietet somit Spaß auf Neben-, Haupt-, und Schnellfahrstrecken. Alles ist hier möglich. Mit viel Liebe zum Detail wurde hier gearbeitet und somit ist das Projekt vollkommen gelungen.

Wir können die Strecke jedem, wirklich jedem, Eisenbahner ans Herz legen. Das Gute: IKB3-Besitzer bekommen es kostenlos als Update geschenkt! Leider gibt es nur wenige Add-Ons für den Train Simulator, die so schön gestaltet sind, wie dieses."

Review lesen


Systemvoraussetzungen:
Train Simulator 2017 mit European Loco & Asset Pack
Windows 7 / 8 / 8.1 oder höher (64 Bit) 
Prozessor 2.6 GHz, DualCore oder vergleichbar
Festplattenspeicher mind. 6 GB
Arbeitsspeicher mind. 6 GB RAM
Grafikkarte 1024 MB 
DirectX 9.0c kompatibel
Download-Größe: 930 MB

Weiterführende Links zu "Im Köblitzer Bergland 3 reloaded"

NEU in dieser Version!

Allgemeines:
Die komplette Strecke wurde mit einem neuen Oberleitungssystem ausgerüstet. Die Hauptbahnhöfe Altenburg, Köblitz und Bad Rinckenburg wurden mit Zp 9 und Fahrtanzeiger ausgestattet.
Es wurden darüber hinaus Geschwindigkeitsprüfabschnitte verbaut. Alle Bahnhöfe und Haltepunkte wurden grundlegend modernisiert. Die Strecke wurde komplett neu signalisiert, die Sekundärgeschwindigkeiten wurden entfernt und die Streckengeschwindigkeiten angepasst.

Bad Rinckenburg Rangierbahnhof
Bad Rinckenburg Rbf ist modernisiert worden. Es gibt 8 Gleise mit maximaler Nutzlänge von ca. 400 m. Die Zufahrt zum Hbf wird nicht mehr durch den Tunnel geführt, sondern um den Berg herum, damit entfällt der sehr enge Gleisradius. Die Abstellgleise sind mit einem Gruppenausfahrsignal und Sh-Signalen gesichert. Damit kann dieser Bahnhof für verschiedene Szenarien als Ausgangs- und Endpunkt dienen.

Bad Rinckenburg Hauptbahnhof
Die Gleisanlagen wurden in Zusammenhang mit dem neuen Rangierbahnhof und der veränderten Zufahrt im Süden überarbeitet. Aus Richtung Luxemburg können nun die Gleise 5 - 7 erreicht werden, aus Richtung des Rangierbahnhofs alle Gleise des Bahnhofes. Im Zuge der Anbindung der neuen ICE-Trasse (siehe unten) wurden auch die Fahrstraßen im Norden verändert. Die Gleise 4 - 7 können (außer bei Fahrten durch abzweigende Weichen natürlich) durchgehend mit 120 km/h befahren werden.

Altenburg Nord
Irgendwie störte diese Leere hinter dem Altenburger Hbf schon immer. Nun wurde die Strecke nach Norden um 3 km verlängert. Hier stehen neben den Durchfahrgleisen fünf Gleise mit maximaler Nutzlänge von 350 m zur Verfügung. Auf der Nordseite schließt sich ein 500 m langes Ausziehgleis an, auf der Südseite eine Abstellgruppe mit vier elektrifizierten und einem nicht elektrifizierten Gleis für die neue Dieseltankstelle.

Köblitz Hbf
Der komplette Bahnhof wurde grundlegend modernisiert. Die Fahrstraßen auf der Südseite (Richtung Wildau / Bad Rinckenburg) wurden komplett verändert. So ist es jetzt möglich, von Bad Rinckenburg / Wildau kommend die Gleise 2 bis 7 zu befahren, Gleis 7 wurde so angebunden, dass es auch in Szenarien nutzbar wird und hat nun vorbildgerecht die Gleisgeschwindigkeit von 30 km/h. Im Südosten findet sich eine sechsgleisige Abstellanlage.

Köblitz Kraftwerk
Die Zufahrt zum Kraftwerk ist nun auch wieder aus Richtung Köblitz Hauptbahnhof über die Gleise 1 - 4 möglich. Die Beschränkung der Gleisanlage im Kraftwerk auf Güterbetrieb und die Richtungsbindung wurden aufgehoben, so dass auch „Umleiterszenarien“ denkbar sind, die einen Reisezug über die Anlage des Kraftwerks führen können. Die Handweichen wurden durch automatische Weichen ersetzt. Die Signalisierung erfolgt über Gruppenausfahrsignale mit Sh-Signalen.

Altenburg Hauptbahnhof
Auch dieser Bahnhof wurde von Grund auf modernisiert, zu
erkennen an den Rolltreppen und den Aufzügen. In Zusammenhang mit dem neuen Rangierbahnhof im Norden wurden die Fahrstraßen im nördlichen Vorfeld entzerrt. Es gibt ein neues Abstellgleis, das als Wendestelle für Regionalzüge außerhalb des Bahnsteiges dienen kann. Nutz- und befahrbar ist dieses Gleis aus den Gleisen 2 und 3.

ICE-Trasse
Die Trasse wurde grundlegend überarbeitet und erhielt neue Tunnel sowie Linienzugbeeinflussung, ebenso neue Gleise und eine neue Oberleitung. Die ICE-Gleise beginnen auf den Gleisen 6 und 7 des Hauptbahnhofes und verlaufen parallel zur Hauptstrecke, bis sie sich kurz vor dem Hp Altenburg Bach trennen. Dort beginnt der erste Tunnel, einer von vielen auf der ca. 20 km langen Trasse durch zwei Einschnitte und über vier Täler. Sie besitzt Kurvenüberhöhung und ist für 200 km/h zugelassen. Sie endet in Bad Rinckenburg an der Stelle der ehemaligen Gitterkastenbrücke. Auf Grund des sehr engen Raumes für die Anbindung der ICE-Trasse erreicht die Rampe nicht die erforderliche Höhe, um für den elektrischen Betrieb auf der Trasse Bad Rinckenburg – Altenbrück volle Profilfreiheit zu haben. So wurde es erforderlich, auf dieser Trasse vor der Brückendurchfahrt mit El 3 - und El 4 - Signalen Profilfreiheit herzustellen.

Rudolf Bach
Die Weichen wurden „entschärft“ (190 m-Radius). Die Ausfahrsignale und Ne 5-Haltetafeln in Richtung Köblitz wurden vor den Fußgängerübergang verlegt. Weiter wurden die fehlerhaften Weichen aus der Vorversion korrgiert.

Hosvenn
Die Gleisharfe zum Schuppen wurde von der Zick-Zack-Führung befreit und die Weichen alle auf Automatikweichen umgestellt. Neben dem Schuppen sorgt eine Bekohlungsanlage und ein Wasserkran für die notwendigen Betriebsstoffe für den Dampfbetrieb.

Wilderven
Der Bahnhof hat funktionierende Einfahr- und Zwischensignale erhalten. Weiter in Richtung Wildau wurden die Markierungen für den Stopp an den Bahnübergängen entfernt und vorbildnäher die Bahnübergänge auf 10 km/h beschränkt. Damit ist sichergestellt, dass die Schranken unten sind, wenn der Zug den Überweg befährt, ohne dass ein völliger Stopp des Zuges nötig wird.

Wildau
Die falschen Gleisgeschwindigkeiten der Vorgängerversion wurden korrigiert. Das Gleis 4 ist von seiner Geschwindigkeitsbeschränkung befreit und kann ab Bahnsteig mit 80 km/h in die Strecke hinein befahren werden. Gleis 3 wurde ebenso von der Geschwindigkeitsbeschränkung befreit und kann nun mit 60 km/h befahren werden.
Auch hier wurden die Gleisharfen entzackt.

Rochustal
Das einige Kilometer von Köbler Wald entfernt gelegene Dörfchen Rochustal wurde mit an die Strecke angebunden und hat seinen eigenen kleinen Bahnhof erhalten.

Rinckenstadt
Der Endbahnhof für die Museumsstrecke wurde ebenfalls dieser Erweiterung hinzugefügt. Dieser idyllische Ort hat neben seinem Bahnhof noch einen Lokschuppen erhalten.

Hektometertafeln
Die Hektometrierung wurde grundlegend überarbeitet. Sie wurden durch neue Modelle ersetzt, welche eine bessere Ables- und Sichtbarkeit gewährleisten. Sie wurden freundlicherweise von Holzlaender zur Verfügung gestellt. Die Platzierung der Hektometertafeln wurde an die DB-Richtlinie RiLi 883 angepasst.

Oberleitung
Die komplette Strecke erhielt ein neues Oberleitungssystem, welches zum Teil freundlicherweise von virtualTracks zur Verfügung gestellt wurde.

Optik
Es wurden auch optische Verbesserungen vorgenommen. Die Nebenbahn nach Hosvenn hat acht- und 16-polige Telegrafenleitungen bekommen. Oberirdische Lichtleitungen mit Holzmasten und alten preussischen Vorsatzleuchten sowie Wellblechfernsprechbuden runden das Bild entlang der Museumsbahn zusätzlich ab. Die Strecke erhielt neue Bahnübergänge.

-50
AKTION
Stadler RS1 Stadler RS1
  5,75 € * 11,50 € *
-50
AKTION
Stadler Flirt 3 Stadler Flirt 3
  7,00 € * 14,00 € *
BR430 BR430
  12,60 € *
-20
AKTION
Malaga X Malaga X
  17,45 € * 21,81 € *
U-Bahn Frankfurt U-Bahn Frankfurt
  20,97 € *
-50
AKTION
Stadler GTW Stadler GTW
  7,00 € * 14,00 € *
-50
AKTION
Stadler RS1 Stadler RS1
  5,75 € * 11,50 € *
NEU
Heidi-Express Rhb Heidi-Express Rhb
  42,01 € *
-60
Durchs Moseltal Durchs Moseltal
  10,08 € * 25,20 € *
SBB Route 1 SBB Route 1
  37,81 € *
-50
AKTION
Stadler Flirt 3 Stadler Flirt 3
  7,00 € * 14,00 € *
Köln-Düsseldorf Köln-Düsseldorf
  16,80 € *
U-Bahn Frankfurt U-Bahn Frankfurt
  20,97 € *
NEU
-25
AKTION
NEU
NEU
Aerofly FS 2 Aerofly FS 2
  50,41 € *
-50
AKTION
ICMm Passenger Train ICMm Passenger Train
  5,75 € * 11,50 € *
-60
Heidi Express Budget Heidi Express Budget
  8,40 € * 21,00 € *
BR430 BR430
  12,60 € *
News
Jetzt erhältlich: Airport Værøy für XPlane 11

Airport Værøy ist ab sofort für XPlane 11 erhältlich! Der Flughafen ist eine ausgesprochen genaue... [mehr]

CRJ 700/900 X - Update V 1.0.3.0 - Rev 307

Das FSX & P3D Add-on CRJ 700/900 X wurde auf die Version 1.0.3.0 - Rev 307 aktualisiert. Folgende... [mehr]

Top Deals der Woche!

Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Top Deals der Woche für Sie im Aerosoft Online Shop! [mehr]

Aktuell-Katalog Ausgabe 2018 - Jetzt als...

Der neue Aktuell-Katalog ist da! In der Ausgabe 2018 informieren wir über aktuelle Produkte und... [mehr]

Jetzt erhältlich: Antonov An-2

Die Antonov An-2, auch Annushka, Annie oder Colt genannt, ist ab sofort für Prepar3D V4.1... [mehr]

Aerofly FS 2 - Erste Reviews

Die ersten Reviews zu Aerofly FS 2 sind online. Insbesondere die scharfe Fotoszenerie, der... [mehr]

Jetzt erhältlich: Aerofly FS 2!

Aerofly FS 2 ist der Flugsimulator der nächsten Generation. Dieser in Deutschland entwickelte... [mehr]

Jetzt erhältlich: Autobahnpolizei Simulator 2

Beginnen Sie jetzt mit dem zweiten Teil des beliebten Autobahnpolizei Simulators Ihre noch... [mehr]

Neue Ausgabe des FS Magazins!

Die Ausgabe 1/2018 des renommierten FS Magazins ist ab sofort im Aerosoft Online Shop und im... [mehr]

VIP Day - SimWare Simulations

Am 16.12.2017 ist es wieder soweit - SimWare Simulations lädt alle Simulations-Enthusiasten zum... [mehr]